Das Landentwicklungsprojekt in Odisha, Indien

Eine Schule für Manini

Herzlich Willkommen

Unsere Ziel

MANINI e.V. unterstützt den Aufbau und Unterhalt von Schulen und fördert Bildungsprojekte in Deutschland und weltweit. Insbesondere gefördert werden soll die Schulausbildung von Mädchen. Wir möchten einen Beitrag zur Durchsetzung des im Artikel 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte festgelegten „Recht auf Bildung“ für alle Menschen leisten.
Auszug aus Art. 26.: „Die Bildung muss auf die volle Entfaltung der menschlichen Persönlichkeit und auf die Stärkung der Achtung vor den Menschenrechten und Grundfreiheiten gerichtet sein. Sie muss zu Verständnis, Toleranz und Freundschaft zwischen allen Nationen und allen rassischen oder religiösen Gruppen beitragen …“

Bildung für Mädchen

Armut lindern durch Bildung

Im Jahr 2000 wurde von dem Lehrer Bhagaban Dev eine Schule für Jungen gegründet. Sie bietet zurzeit 95 Schülern kostenlose Ernährung, Gesundheitsversorgung, Unterkunft und Bildung. 

Sie liegt im Landesinneren des Indischen Bundesstaates Orissa, das von starker Armut geprägt ist: 80 % der Menschen leben von der Landwirtschaft. Viele Familie können ihre Kinder aus finanziellen Gründen nicht zur Schule schicken, worunter besonders die Mädchen leiden.

Im Oktober 2011 konnte auch endlich die Mädchenschule offiziell eingeweiht werden. In den ersten Jahren fand der Unterricht auf dem Grundstück der Jungenschule statt. Dies soll sich ab 2020 ändern. Auf dem extra neu erworbenen Grundstück (30 Hektar) wurde schon das erste Geschoss des Wohnhauses, die Rezeption und das Büro gebaut. Die Waschräume, Küche und Speisesaal sind in Arbeit. Danach folgen sollen noch Meditationssaal, Feuerstelle, Bücherei und Gästehäuser.

Ziel ist es jährlich jeweils 40 neue Mädchen aufnehmen zu können. In etwa 10 Jahren wären es dann entsprechend 400 Schülerinnen.

Feierliche Eröffnung der Bauarbeiten
Der erste Geschoss des Wohngebäudes kurz vor der Fertigstellung

Jedes Jahr würden gerne Hunderte von Kindern in der Schule aufgenommen werden.

Ein ganzheitlicher Ansatz

Der Unterricht der Schulen beschränkt sich nicht nur auf klassische Schulfächer, wie Englisch, Biologie oder Mathematik, sondern bietet darüber hinaus eine Ausbildung in drei weiteren praktischen Gebieten, die sich aus den Lebensbedingungen auf dem Land ergeben.

Biologische Landwirtschaft

Die Kinder bauen Gemüse und Früchte auf biologische und nachhaltige Weise und ohne Pestizide an. Auch Kräuter und Blumen werden angepflanzt und gepflegt. Außerdem besitzt die Schule einen kleinen Kuhstall, wo die Kinder den korrekten Umgang mit Tieren lernen.

Gesundheitsversorgung

Es besteht auch ein Programm zur Gesundheitsvorsorge. Aufgrund der schlechten Gesundheitsversorgung und den schwierigen klimatischen Bedingungen in der Gegend ist ein guter Umgang mit dem eigenen Körper besonders wichtig. Zwei Mal täglich werden deshalb für etwa 45 Minuten Körperübungen gemacht oder es wird Sport getrieben.

Interviews mit Manini

Ein etwa 3-minütiges Interview mit Manini aus dem Jahr 2010.  Damals lebte sie noch mit ihrer Mutter und Geschwistern in einem einzigen Zimmer.
Ein Interview mit Manini vom Oktober 2019.

ADDRESSE

MANINI e.V.
Ahrensfelder Weg 16
22926 Ahrensburg

MAIL

info@manini.org

SPENDENKONTO

GLS Gemeinschaftsbank eG
MANINI e.V.
Kto.: 203 303 8100
BLZ: 430 609 67
IBAN: DE58 430 609 67 203 303 8100

Nach oben scrollen